• Wer sind wir?

    Nord-Süd Partner e.V!

    Unser Verein NORD-SÜD-PARTNER e.V. engagiert sich schon seit 1997 erfolgreich in der Entwicklungshilfe Zusammenarbeit. 

  • Unser Ziel:

    Ein Dorf für Kinder!

    Wir bauen für 24 Waisenkinder im Dorf Aterait, Teso South, Busia County ein Waisenheim.

  • Unsere Motivation:

    Kinder brauchen ein Zuhause!

    Die Antwort ist einfach – ohne Sie, ohne uns haben diese Kinder kaum eine Chance.
    Es fehlt in Afrika und somit auch in Kenia durch Aidserkrankungen eine ganze Elterngeneration.

  • Das Land:

    Kenia!

    Kenia (Swahili, englisch Kenya) offiziell die Republik Kenia, ist ein Staat in Ostafrika. Er grenzt an den Südsudan, Äthiopien, Somalia, Tansania, Uganda und im Südosten den Indischen Ozean. 

UNSERE PHILOSOPHIE:

Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen,
müssen wir bei den Kindern anfangen.

Mahatma Gandhi

Unser Projekt

In der Kommune Aterait, Provinz Teso South, Kenia bauen wir ein Kinderheim für 24 Waisenkinder. Es entstehen vier Rundhütten, ein Gemeinschaftshaus und ein Sanitärhaus. Die Kinder leben gemeinsam mit ihren Hausmüttern in einer Rundhütte, besuchen die nahe gelegene Schule und beteiligen sich an der Haus- sowie Gartenarbeit.

Das haben wir erreicht

Im Februar 2014 gründete eine internationale Gruppe die Foundation Alakara ore moru. Die kenianische Parlamentsabgeordnete Mary Emaase ist Schirmherrin der Foundation. Die Foundation kaufte mit Spendengeldern im Juni 2014 ein Stück Bauland in Aterait von ca. 5.000 m2

Unser Verein

Unser Verein verfügt über mehrjährige Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und hat verschiedene Projekte in Namibia, Mosambique und Angola initiiert und erfolgreich abgewickelt.

Was wir für unsere Schützlinge erreichen wollen

Geschützes Zuhause

Für unsere Kinder ein geschütztes Zuhause zu schaffen und ihnen damit eine neue, bessere Perspektive zu geben - dies machen wir uns zur Aufgabe!

Bildung

Kinder und Jugendliche, die nicht lesen, schreiben und rechnen können, können ihr volles Potenzial nicht entfalten.

Gesunde Ernährung

In Kenia, besonders in armen Familien und in armen Regionen, wird gegessen um satt zu werden. Regelmäßiges Essen wie wir es kennen, gilt vielen Familien als Luxus.

eine Zukunft

Die Kinder, die zu uns kommen, haben viel verloren – Eltern, Großeltern, ein Zuhause und vor allen Dingen eine Zukunft.

Aktuelle Themen und Informationen

Als Volunteer in Kenia

Über ein paar Ecken habe ich von dem Kinderheim in Teso erfahren und war sofort überzeugt, dass das der Ort ist, wo ich mich für 2 Monate als Freiwillige einbringen möchte. Nach ein paar Gesprächen und der Reisevorbereitung ging es dann los!

Der Kulturschock war die ersten Tage unerwartet groß. So richtig darauf vorbereiten, was einen erwartet, kann man sich einfach nicht. Es ist eine komplett andere Welt mit viel Armut und einer anderen Mentalität. Es hat ein bisschen gedauert, bis ich mich daran gewöhnt habe. Mit Steffi, der Gründerin des Heimes, hatte ich immer eine Ansprechpartnerin vor Ort, die genau wusste wie es ist, als deutsche, weiße Frau in Kenia zu sein.

 

Im Kinderheim
Im Kinderheim

 

Dankeschön SV 03 Babelsberg

Es war eine tolle Aktion, so kurzfristig, so unkompliziert und mit so viele Freude. Alle Fußballer haben das passende Paar Schuhe gefunden und es waren auch noch ein paar Schuhe übrig.

In Alakara mit meinem Bruder Tillman

Ich hatte die Chance mit meinem Bruder am diesjährigen 5. Geburtstagsfest des Childeren‘s Home teilzunehmen und war beeindruckt. Die Kinder haben einen Tanz vorbereitet und haben Gedichte vorgetragen.

Tillman in Kenia

In den Herbstferien bin ich mit meiner Schwester und meiner Mutter nach Kenia geflogen. In diesen zwei Wochen haben wir auch das Kinderheim Alakara besucht.

Homeschooling in Alakara

Viele fragen sich bestimmt, was ist eigentlich in 2020 passiert? Nach dem optimistisch machenden Start mit mit dem neuen Spielplatz, der sich natürlich nach wie vor großem Zuspruch erfreut, wurde es leider sehr ruhig. Alle Besuche aus Deutschland mussten abgesagt werden. COVID-19 hatte auch das Leben in Kenia in seinen Würgegriff genommen.

Unser Gartenprojekt

Mit dem Start des Kinderheims, legten wir auch gleich einen kleinen Nutzgarten an. Dieser wird aktiv bewirtschaftet und sorgt für ein wenig Abwechslung in der Küche.

Nord-Süd Partner e.V.

Silke Mros
Am Kiefernwald 21, 14558 Nuthethal

| website by hovi.biz webdesign